Besteht eine bundesweite Prüfpflicht für private Abwasserleitungen?

Im Prinzip ja!

Über das Wasserhaushaltsgesetz (WHG, 2010) wird bundesweit die Überwachung der Abwasseranlagen gefordert. Die weitere Umsetzung ist allerdings landes- bzw. kommunalen Regelungen überlassen.

 

Dichtheitsprüfung - was heißt "dicht"?

Der Begriff "dicht" sollte im Zusammenhang mit der Prüfung von Abwasserkanälen und -leitungen nicht verwendet werden.

Dadurch, dass bei den Prüfkriterien nur ein Toleranzwert eingehalten werden muss, kann es vorkommen, dass prinzipiell undichte Leitungen trotzdem den Regeln ensprechen und daher "dicht" sind.

Besser ist es von "bestandenen" oder "nicht bestandenen" Prüfungen zu sprechen.